AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

1. Wirkungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den gesamten Geschäftsverkehr zwischen "Hilfe mit Essenzen" und dem Kunden.

(2) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die vertraglichen Beziehungen zwischen "Hilfe mit Essenzen" und dem Kunden auch wenn sie bei späteren Verträgen nicht erwähnt werden.

(3) Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers sind für "Hilfe mit Essenzen" nur dann verbindlich, wenn diese ausdrücklich anerkannt und schriftlich bestätigt worden sind.

(4) Handel mit Arzneiwaren und Drogeriewaren aller Art (gem. Gewerbeschein) zur Ausgabe an Endverbraucher, Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit, Schwerpunkt ist Arbeit mit Bachblüten und ähnlichen Blütenessenzen, das Unternehmen ist spezialisiert auf: Beratung und Begleitung mit Bachblüten, Australischen Blütenessenzen, Aura-Soma, "light-beamer", Nahrungsmittelergänzung mit den Methoden der orthomolekularen Medizin, dazu ergänzende Vorträge und Seminare zu den Themen der Konventionellen und Komplementären Medizin.
Manuelle Methoden, die zur Anwendung gelangen sind Reiki, Cranio Sacrale Berührung und Matrix-Color.

2. Auftragserteilung

(1) Vorbehaltlich entgegenstehender individueller Vereinbarungen kommt der Vertrag zwischen "Hilfe mit Essenzen" und dem Kunden grundsätzlich durch schriftliche Bestätigung des Auftrages durch "Hilfe mit Essenzen" zustande.

(2) Auch wenn "Hilfe mit Essenzen" den Auftrag ohne eine schriftliche Bestätigung ausführt, liegt darin die Auftragsbestätigung des Auftrages.

(3) Die Aufträge des Kunden werden von "Hilfe mit Essenzen" in schriftlicher, mündlicher und fernmündlicher Form, per Email, Fax etc. angenommen.

(4)Nach der Auftragserteilung führt "Hilfe mit Essenzen" ein für den Kunden kostenloses Zielgespräch, um Wünsche zu klären.

(5) "Hilfe mit Essenzen" bittet um "feedback" etwaiger Reaktionen, die für den Klienten nicht einzuordnen sind. Rückmeldung über Erfolg oder Misserfolg und Umsetzung der Beratung ist ebenfalls erwünscht.

3. Leistung

(1) Alle Angebote des Unternehmens "Hilfe mit Essenzen" sind freibleibend und unverbindlich.

(2) "Hilfe mit Essenzen" behält sich ausdrücklich vor, ohne gesonderte Ankündigung, Benachrichtigung, Mitteilung etc. zu verändern, zu ergänzen, einzustellen und zu löschen.

4. Zahlung/Fälligkeit

(1) Alle angegebenen Preise für die angebotenen Leistungen verstehen sich in Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, sofern nicht anders vereinbart.

(2) Alle von "Hilfe mit Essenzen" gestellten Rechnungen sind grundsätzlich, sofern nicht anders vereinbart, innerhalb von 14 Tagen nach Erstellungsdatum der Rechnung ohne Abzug zu zahlen.

5. Termine

(1) Um den Erfolg einer Beratung sicherzustellen, legt "Hilfe mit Essenzen" mindestens eine Woche, maximal zwei Wochen zwischen den Beratungseinheiten.

(2) Die Termine können vorab oder von Stunde zu Stunde zwischen "Hilfe mit Essenzen" und dem Kunden vereinbart werden.

(3) "Hilfe mit Essenzen" verrechnet dem Kunden alle abgesagten Einzeltermine. Die Verrechnung der ersten Absage behält sich "Hilfe mit Essenzen" vor.

(4) "Hilfe mit Essenzen" verrechnet dem Kunden bei einer Absage von Tagesseminaren eine Stornogebühr, die sich wie folgt errechnet: Absage innerhalb 4 Wochen sind 50% der Tagesgebühr fällig, eine Absage innerhalb zwei Wochen sind 100% der Tagesgebühr fällig.

6.Vertraulichkeit

"Hilfe mit Essenzen" verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des/der Auftraggebers/Auftraggeberin auch nach der Beendigung des Vertrages unbegrenzt Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Darüber hinaus verpflichtet sich "Hilfe mit Essenzen", die zum Zwecke der Beratertätigkeit überlassenen Unterlagen sorgfältig zu verwahren und gegen Einsichtnahme Dritter zu schützen.

7. Versicherungsschutz

Jeder/jede Auftraggeber/Auftraggeberin trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Beratungen/Sitzungen und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Die Betreuung ist keine Psychotherapie und kann diese und schulmedizinische Notwendigkeiten nicht ersetzen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Veranstalter von Seminaren, Workshops usw. ist immer der/die Auftraggeber/Auftraggeberin. Die Teilnehmer haben deshalb keinen Versicherungsschutz durch "Hilfe mit Essenzen".

8. Gerichtstand ist Wiener Neustadt / Stand März 2017